Suchen

Autor

olafreinecke

Dunstabzug fast Unsichtbar

In das Induktions-Kochfeld integriert, leistet dieser Dunstabzug mit Plasma-Umluftfilter den perfekten Job: Leise, leistungsstark und fast unsichtbar. Leicht zu reinigen, keine Filterwechsel und der Geruch wird durch die Plasma-Technologie beseitigt.

2016-09-07-14_13_49-greenshot

Gericht: Kaminfeger an Todesfall mitschuldig

Aus der Ludwigsburger Kreiszeitung vom 15. Oktober 2001
Aus der Ludwigsburger Kreiszeitung vom 15. Oktober 2001

Was ist eigentlich Umluft?

UmluftschemaDie von Topf oder Pfanne aufsteigenden Küchendünste, der sog. „Wrasen“, werden durch den Fettfilter und den Geruchsfilter (Aktivkohlefilter, Plasma-Umluftfilter) geleitet und dem Raum wieder zugeführt. Die Vorteile für Niedrigenergiehäuser und Passivhäuser liegen auf der Hand: Es wird im Gegensatz zur „Abluft“ keine Raumluft nach außen abgegeben, die Wärmeenergie bleibt erhalten. Auch wird der Schornsteinfeger zufrieden sein: Der Kamin oder die Gastherme werden bei Umluftbetrieb einer Dunsthaube keine Probleme bereiten.

Logo neu DAS

Mail to Reinecke

Metallfettfilter

Auf die Qualität kommt es an: Hochwertige Fettfilter bestehen nicht einfach aus übereinander gelegten Streckmetall-Lagen. Diese erreichen keine optimale Fettabscheidung. Professionelle Metallfettfilter bestehen aus Metallgestrick, also einer Gewebestruktur, „Metallfettfilter“ weiterlesen

….da kamen die Nachbarn mit Blumen!

Die Grillstation: Da geht was!

Zu einem sehr erfreulichen Ergebnis führte die Installation einer geruchsbeseitigenden Abluftanlage in Fuhlsbüttel. Der Wirt des Lokals „Der Grieche“, Herr Spiridon Hatzipetros, hatte alle Auflagen der Ämter erfüllt. Hatte Amt und Siegel und war dennoch unzufrieden. Weil seine Nachbarn ihm berichteten, dass der Essensgeruch aus seinem Lokal sie massiv störe. Sie baten um Beseitigung dieses Ärgernisses.

Herr Hatzipetros erkundigte sich bei seinem Lüftungsspezialisten. Dieser verwies auf die Olaf Reinecke Handelsagentur. Nach „Erkundung“ des Lokals wurde festgestellt, dass auf dem Flachdach ein Gerät installiert werden soll, welches mit modernster, der sogenannten „plasmaNorm-Technologie“ betrieben wird. Die Natur hat es eingerichtet, dass Gerüche aus Kohlenstoffverbindungen bestehen. Diese Verbindungen kann man durch ein „Normaldruck-Plasma“ teilweise wieder lösen und eine Reaktion mit Sauerstoff herbeiführen. Dieser „Oxidation“ genannte Prozess wandelt dann die Geruchspartikel um. Sie sind Vergangenheit.

Aber vorher muss der „Dreck“ aus der Luft. Weil an jedem Tröpfchen Geruch klebt. Also werden diese Geruchsbomben erst einmal mit einem schwammartigen, neuen Filter eingefangen. Kleinste Partikel (Blaurauch) gehen einer Elektrostatik-Falle ins Netz. Dann das Plasma. Der Geruch ist weg.

Die Luft ist so sauber, dass „Der Grieche“ noch etwas tun will: Die saubere Luft zurück in den Laden leiten und im Winter weniger heizen. Und so CO2 einsparen. Das funktioniert nur deshalb, weil die Luft nun wirklich sauber ist.

Deshalb kamen die Nachbarn auch mit Blumen.

Aus diesem Abluftrohr strömt nur warme Luft!
Aus diesem Abluftrohr strömt nur warme Luft!

LOGO-OR-PUR,1161x221px

„Der Grieche“Wacholderweg 322335 HamburgTelefon: 040 – 386 634 87 Anlagenleistung: Bis zu 5.000 m³/h geruchsbefreite Abluft!Kein Bedarf an Ersatzfiltern – daher dauerhaft niedrige Betriebskosten.

Absolute Herausforderung: 3.000 m³/h Umlufthaube

Eine Umlufthaube der ganz besonderen Art wurde in Stuttgart realisiert. Die von unserem Kunden verwendeten, professionellen Kochfelder verfügen über eine Leistung von 42,3 kW(!), so dass die Haube ganz besondere Herausforderungen zu bewältigen hat. Natürlich soll sie sich in die schöne bulthaup b3 Küche einfügen „Absolute Herausforderung: 3.000 m³/h Umlufthaube“ weiterlesen

Zuluft aus dem Vorgarten, Abluft über das Dach

Ganz klar: Wenn eine leistungsstarke Dunsthaube betrieben werden soll – in dem hier 2006 realisierten Beispiel geht es um 1.800 m³/h(!) – ist für eine denkmalgeschützte Villa in einem Wohngebiet erheblicher Aufwand nötig. Die der Küche zuzuführende Zuluft muss den einzelnen Leistungsstufen der Haube entsprechen, auch im Winter sollte die Zulufttemperatur nicht zu kalt sein, Stäube und Pollen müssen berücksichtigt werden, die Lautstärke der Anlage den Anforderungen eines Wohngebiets entsprechen [35 dB(A)], usw. Die folgenden Bilder erläutern, welche Komponenten – außer einer exakten Planung – in einer Hamburger Villa notwendig waren, um die oben genannten Ziele zu erreichen.

Ansaugkasten Zuluft
Dieser im Erdreich versenkte Zuluftkasten reduziert die Lautstärke. Drei Rohre mit je 315 mm beatmen das System.

Zulufttechnik im Keller

Luftkanalführung

Dunsthaube

Abluftweg

Abluftrohr Dach

In diesem Zusammenhang danke ich herzlich den beteiligten Firmen!Fachkompetenz und Teamgeist sind eben durch nichts zu ersetzen.

Die Planung und Realisation dieser Anlage erfolgte durch die Olaf Reinecke Handelsagentur für Cardinahl Küchensysteme.

Olaf Reinecke Handelsagentur • Raalandsweg 14 a • 22559 Hamburg

cropped-2016-05-20-13_17_30-or-das-pdf-adobe-acrobat-reader-dc.jpg

Küchentuning mit plasma-Umluft-Filter

Demontage der alten Dunsthaube
Demontage der alten Dunsthaube

Vieles störte bei der alten Dunsthaube: Ständig stieß man sich den Kopf, die Lautstärke ließ ein Gespräch kaum zu, die Gerüche verteilten sich im ganzen Haus. Eine neue, mit modernsten Techniken ausgestattete Dunsthaube sollte her. Eine Empfehlung durch einen bereits sehr zufriedenen Kunden führte den Interessenten zu mir. Nach einem Hausbesuch konnte die Umluftmenge und die Form der Haube bestimmt werden. Das Haubengehäuse aus Tischlerhand passt jetzt endlich zur Küche, die am Tresen sitzenden Gäste können den Kochenden nicht nur sehen, sondern auch hören. Und natürlich riecht es nicht mehr – die auch in diesem Fall eingesetzte plasma-Geruchsbeseitigungstechnologie sorgt dafür. Besonders nett: Auch dieser Kunde gibt meine Adresse als empfehlenswert weiter.

Olaf Reinecke Handelsagentur • Raalandsweg 14 a • 22559 Hamburg

LOGO-OR-PUR,1161x221px

Leistungsfähig und schön: Die neue Dunsthaube
Die neue Dunsthaube

Insel-Dunstabzughaube

Insel-Abluftdunsthaube mit 1500 m³/h Leistung
Insel-Abluftdunsthaube mit 1500 m³/h Leistung

Diese ungewöhnlich große Gutmann-Inseldunsthaube (der Ansaugbereich misst 123 x 123 cm) erfasst alle Kochgerüche in einer sehr schönen Bulthaup-Küche und der kurze Abluftweg oberhalb der abgehängten Decke ist so gestaltet, dass es auch bei der vollen Leistung der Haube von 1.500 m³/h (!) möglich ist, ein normales Gespräch zu führen. Als Kochgeräte stehen in dieser Küche ein Gaswok, ein Teppan Yaki sowie ein Kochfeld mit vier Kochzonen zur Verfügung. Die bei gleichzeitiger Nutzung aller Kochstellen entstehenden Kochwrasen werden komplett entfernt, Gerüche können sich nicht verbreiten und Fette haben keine Chance. Die bedarfsgerechte Planung dieser Haube gewährleistet nun schon seit einiger Zeit die Erfüllung der hohen Ansprüche meines Auftraggebers.

Olaf Reinecke Handelsagentur • Raalandsweg 14 a • 22559 Hamburg

LOGO-OR-PUR,1161x221px

Abluft

Über ausreichend dimensionierte Abluftleitungen wird die über das Lüftungszentrum aufgenommene, mit Geruch, Wärme und Fetten belastete Raumluft aus dem Gebäude transportiert. Zwingend notwendig wird eine den entstehenden Unterdruck ausgleichende Menge Zuluft benötigt. Hierbei ist erwähnenswert, dass die von außen in das Gebäude zu transportierende Luft idealerweise von Stäuben, Pollen, Keimen zu befreien ist, um dann durch entsprechende Technik auf die gewünschte Raumtemperatur gebracht zu werden.

Olaf Reinecke Handelsagentur • Raalandsweg 14 a • 22559 Hamburg

LOGO-OR-PUR,1161x221px

Laute Lampe oder Dunsthaube?

Einen Katalog aufschlagen, die Haube nach den Gesichtspunkten Design, Material, Preis oder Herstellernamen aussuchen. Schön wäre es, leider kommt bei dieser Vorgehensweise jedoch eher eine „laute Lampe“ heraus. „Laute Lampe oder Dunsthaube?“ weiterlesen

Zuluft

Eine Ablufthaube ohne Zuluft funktioniert nicht.

Unsere modernen, mit dicht schließenden Fenstern und Türen ausgestatteten Wohnungen und Häuser verweigern glücklicherweise den ungeplanten Zustrom von Außenluft. Wenn dann eine noch so leistungsstarke Abluft-Dunsthaube angeschlossen wird, funktionert diese nicht. So einfach ist es. Ihr Haartrockner/Föhn liefert ja auch keinen Luftstrom, wenn Sie ihm die Luftzufuhr verweigern. Die von der Haube durch Rohre nach außen transportierte Küchenabluft erzeugt in der Küche einen Unterdruck. Der will ausgeglichen werden!

Sehen Sie zu den Luftmengen bitte auch den Artikel „Welche Leistung benötigt meine Dunsthaube?“

Ein geöffnetes Fenster kann helfen – aber bitte nicht direkt neben der Kochstelle, denn der Kochdunst würde durch die Querströmung aus dem Saugbereich der Haube „gedrückt“. Spezielle Zuluftgeräte – gesteuert durch die Dunsthaube liefern sie vorgewärmte Zuluft in die Küche – sind eine sinnvolle Ergänzung zu einer guten Haube.

Offene Feuerstellen (Kamin, Gastherme) sind mit einem Schornstein ausgestattet. Sind keine geeigneten Zuluft-Maßnahmen (z. B. Fensterkontaktschalter) getroffen worden, wird die Haube den im Innenraum entstandenen Unterdruck durch diesen nach außen führenden Schacht ausgleichen. Furchtbare Unfälle können die Folge sein. In jedem Fall wird ihr Schornsteinfeger jedoch den Betrieb von Abluftgeräten untersagen.

Hierzu ein ein Artikel aus der Ludwigsburger Kreiszeitung vom 15. Oktober 2001:

Aus der Ludwigsburger Kreiszeitung vom 15. Oktober 2001
Aus der Ludwigsburger Kreiszeitung vom 15. Oktober 2001

Olaf Reinecke Handelsagentur • Raalandsweg 14 a • 22559 Hamburg

LOGO-OR-PUR,1161x221px

Welche Leistung benötigt meine Dunsthaube?

Raumbreite x Raumlänge x Raumhöhe = Raumvolumen

Hier hilft eine einfache Berechnung: Das Raumvolumen (m³) einer Küche im Privathaushalt ist die Grundlage zur Berechnung der sogenannten Luftwechselrate: 15 mal in der Stunde sollte die gesamte Raumluft durch die Haube (ab)transportiert werden. Sind Grillgeräte vorhanden, sollte dieLeistung der Haube dem 30-fachen des Raumvolumens entspechen.

Beispiel:      Raumbreite = 2,75 m,       Raumlänge = 3,73 m,       Raumhöhe = 2,50 m

2,75m x 3,73m x 2,5m = 25,64 m³ Raumvolumen

Bei Nutzung eines „normalen“ Kochfeldes benötigt die Haube eine Leistung von

25,64 m³ x 15 =384,6 m³/h,

bei Nutzung von Grillgeräten

25,64 m³ x 30 = 769,2 m³/h.

Sehen Sie hierzu bitte auch die Beiträge „Zuluft“ und „Welcher Abluftkanal“.

Bitte unbedingt beachten: Diese Luftmenge muss bei einer Ablufthaube am Ende der Rohrstrecke ausgeblasen werden!

Olaf Reinecke Handelsagentur • Raalandsweg 14 a • 22559 Hamburg

LOGO-OR-PUR,1161x221px

Abluftdunsthaube

Diese hochwertige Ablufthaube mit einer Leistung von 1.000 m³/h arbeitet nun seit einiger Zeit mit der Zulufttechnik des Hauses zusammen. Besonders erwähnenswert ist hier, dass diese Anlage vom Fettfilter bis hin zum Motor in Edelstahl gefertigt wurde. Das senkrechte Rohr durchläuft das darüber liegende Stockwerk, um die Küchenabluft aus dem Haus zu transportieren. Der Lüftermotor ist am Ende der Rohrstrecke positioniert, so wird eine hervorragende Leistung mit minimaler Geräuschbelastung kombiniert.Der Zuluftstrom in die Küche wird über die hier abgehängte Decke in den Raum geführt.

Planung und Realisation Olaf Reinecke Handelsagentur für Cardinahl Küchensysteme

Olaf Reinecke Handelsagentur • Raalandsweg 14 a • 22559 Hamburg

cropped-2016-05-20-13_17_30-or-das-pdf-adobe-acrobat-reader-dc.jpg

High-End Umluftsystem mit 1.200 m³/Leistung

Blick von oben auf das Lüftungssystem

Auch so kann eine Umlufthaube aussehen:Diese bei einem Hamburger Kunden eingebaute Umlufthaube nutzt mehrere Effekte:

  • Der aufsteigende Wrasen wird von einem Edelstahlkorpus angesaugt,
  • in leistungsstarken Edelstahlgestrickfiltern (12-lagig) werden Fette, Wasserdampf und weitere Aerosole kondensiert,
  • groß dimensionierte Lüftungskanäle werden für den Transport der Luftmenge in den Keller genutzt und
  • nach der Plasmabehandlung (plasmaNorm®)  unter der Kochstelle wieder in den Raum abgegeben.
  • Die hier umgesetzte Idee: Oberhalb des Kochfeldes wird ein Unterdruck erzeugt, unterhalb der Kochstelle ein Überdruck. Der aufsteigende Kochwrasen wird in Richtung der Haube geleitet. Nach der Montage des Systems ist selbstverständlich nur der Ansaugbereich zu sehen……

  Blick von unten auf das Lüftungssystem

Perspektive nach Fertigstellung der Küche

    

Olaf Reinecke Handelsagentur • Raalandsweg 14 a • 22559 Hamburg

LOGO-OR-PUR,1161x221px

…Dunsthaubentechnik

Eine Dunsthaube soll eine Vielzahl von Aufgaben erledigen: All die oben genannten Komponenten aufnehmen, die ungewollten Bestandteile eliminieren und dabei leise arbeiten. Natürlich soll sie auch schön sein und sich leicht reinigen lassen. Welche Techniken zur Verfügung stehen, erfahren Sie in der Folge:

Fettfilter: Der bei allen Dunstabzugshauben serienmäßige Fettfilter reinigt die angesaugte Luft von Fettpartikeln und Kochschwaden, sog. Aerosolen. Je nach Ausführung ist dies ein abwaschbarer Metallfilter oder ein chlorfrei gebleichtes Filtervlies, das regelmäßig ersetzt werden muss. Eine hochwertige Filterung (auch bei unterschiedlichen Luftgeschwindigkeiten) ist mit 12-lagigen Edelstahl-Metallgestrickfiltern gegeben.

Geruch: Bei Nutzungsmöglichkeit der Abluft (natürlich nur bei entsprechender Zuluft sinnvoll) wird der Geruch aus dem Gebäude entfernt. Nachteil: Teuer erhitzte Raumluft wird durch von außen angesaugte Kaltluft ersetzt. Für im Umluftbetrieb arbeitende Hauben stehen Kohlefilter zur Verfügung. Diese Filter sind regelmäßig zu tauschen und verursachen dadurch Kosten. Die neuartige Plasmatechnik arbeitet im Umluftbetrieb ohne weitere Kosten zu verursachen und entfernt jegliche Geruchsmoleküle aus der angesaugten Luft da sie auf molekularer Ebene vollständig aufgelöst werden.

Wasserdampf: Ein Teil des aufsteigenden Wasserdampfes wird in den Fettfiltern über Kondensation aufgefangen und nach dem Kochvorgang wieder in den Raum abgegeben. Die restliche Dampfmenge wird durch den Kohlefilter wieder in den Raum zurückgeführt. Bei einer Abluftlösung wird die Dampfmenge nach Außen geführt. Der Plasmafilter gibt Wasserdampf ebenfalls wieder in den Raum ab.

Keime: Bakterien, Viren und auch Schimmelsporen sind Luftbestandteile welche bei Haushaltsdunsthauben ausschließlich durch den Plasmafilter an weiterer Verbreitung gehindert werden: Sie werden auf molekularer Ebene vollständig aufgelöst.

Blaurauch: Bei Bratvorgängen oberhalb der 180° C-Marke entsteht Blaurauch. Diese geruchsfreien Partikel sind so klein, dass der Fettfilter und auch die Geruchsfilterung direkt von ihnen passiert wird. Für Ablufthauben stellen diese also kein Problem dar, für im Umluftbetrieb in störender Menge auftretenden Blaurauch steht eine individuelle Lösung (elektrostatische Sammlung) zur Verfügung.

Olaf Reinecke Handelsagentur • Raalandsweg 14 a • 22559 Hamburg

LOGO-OR-PUR,1161x221px

 

UMLUFTHAUBE MIT 755m³/h LEISTUNG

Eine echte Spitzenleistung: In dieser sehr schön in Szene gesetzten Dunsthaube mit 755 m³/h Leistung arbeitet ebenfalls die Plasma-Umluft- Technologie. Direkt über dem in den Haubenschacht eingebauten, sehr leisen Lüftermotor hat die hochmoderne Filtertechnik Platz gefunden. Die Kochdünste werden unten in den Haubenkörper eingesaugt und durch die Schlitze im Schacht wieder in den Raum zurückgegeben. Gerüchen wird sofort der Garaus gemacht. Natürlich ohne ständige Filterwechsel.

LOGO-OR-PUR,1161x221px

UMLUFTHAUBE MIT 755 m³/h LEISTUNG

So kann eine hocheffektive Dunsthaube auch aussehen: Hier ist die komplette plasmaNorm® Filtertechnik in einen frei unter der Zimmerdecke positionierten Korpus zwischen zwei Fenstern eingepasst worden. Die Leistung von 725 m³ sorgt für eine geruchsfreie Küche, der Backofen kann hier in Augenhöhe direkt am Kochfeld betrieben werden.

Olaf Reinecke Handelsagentur • Raalandsweg 14 a • 22559 Hamburg

LOGO-OR-PUR,1161x221px

Plasma-Umluft-Technologie

Anwendung: Die Technik wurde für die Geruchsbeseitigung in der Lebensmittelindustrie entwickelt und entkeimt hier gleichzeitig die Luft.

plasmaNorm schema

Allgemein gilt: die Plasma-Umluft – Gasreinigungstechnologie (nichtthermisches, plasmachemisches Verfahren mit offenem, atmosphärischem, also Normaldruck-Plasma) ist eine Zu-, Um-, oder Abluftbehandlung zur umweltverträglichen Beseitigung kleinster, gasförmiger, organischer Kohlenstoffverbindungen, wie beispielsweise Geruchsmoleküle, Viren, Bakterien, Sporen etc. Feststoffe und Aerosole werden vorher in einem geeigneten Vorfilter abgeschieden. Die plasmachemische Technik wurde in Verbindung mit INP Greifswald (Leibnitz Institut für Plasmaforschung und Technologie e. V.) entwickelt.

Die Plasma-Umluft-Technologie besteht aus mehreren Wirkstufen:

1. Vorabscheidung: Hier wird das Rohgas von Feststoffen, Aerosolen und Kleinstpartikeln befreit. Geeignete Filtermedien wie Taschenfilter werden entsprechend der abzuscheidenden Luftinhaltsstoffe eingesetzt.

2. Reaktionsprozesse und Oxidation: Nach der Vorabscheidung erfolgt die Einleitung eines auf Plasma basierenden Reaktions- und Oxidationsprozesses. Beim Durchströmen einer Hochspannungs-Entladungsquelle (offenes, atmosphärisches Plasma) wird das nun vorgefilterte Rohgas u. a. mit atomarem Sauerstoff (O‘) und Hydroxyl (OH-Radikale) angereichert. Bei der Diffusion der gasförmigen Stoffe mit energiereichen Ionen, Sauerstoff- und OH-Radikalen wird ein Oxidations- und Dissoziationsprozess initiiert, bei dem die Kohlenstoffverbindungen entweder zu Reaktionen angeregt werden oder direkt chemisch mit den Sauerstoffatomen oder anderen Radikalen reagieren.

3. Speicherreaktor: Bis hierher nicht oxidierte Verbindungen werden in der anschließenden Aktivkohle zurückgehalten und dort zur Oxidation gebracht. Die Aktivkohle fungiert in diesem Verfahren als Speicherreaktor, der u.a. Ozon in Luftsauerstoff zurückführt. Merkmal dieser Technik ist die kostengünstige, extrem lange Standzeit der Aktivkohle, da diese sich während des Prozesses selbst regeneriert. Filterwechsel entfällt: Ein Austausch ist nur in Ausnahmefällen zu erwarten.

Wartung und Reststoffe: Die Vorfilter der Plasma-Umluft -Technologie müssen regelmäßig von abgeschiedenen Reststoffen befreit werden. Einmalfilter werden getauscht, regenerierbare Abscheider gereinigt. Die Hochspannungsgeneratoren bedürfen von Zeit zu Zeit einer Kontrolle.

Die Plasma-Umluft-Technologie liefert als Endprodukte lediglich CO² und Wasser.

cropped-2016-05-20-13_17_30-or-das-pdf-adobe-acrobat-reader-dc.jpg

 

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: